Eine Welt-Arbeit

Wir sind stolzer Trägerverein einer Eine Welt-Promotor:innen-Stelle in Niedersachsen

Bundesweit stärken derzeit mehr als 175 Eine Welt-Promotor:innen das Engagement für globale Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung. Sie beraten und vernetzen zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in ganz Deutschland, die sich in der Eine Welt-Arbeit engagieren und initiieren Projekte und Aktionen, mit denen sie Alternativen für eine zukunftsfähige Gesellschaft aufzeigen. Dabei nehmen die Eine Welt-Promotor:innen, ganz im Sinne der Agenda 2030, einen Perspektivwechsel vor: Die Menschen im globalen Norden müssen ihr Verhalten verändern, um weltweit eine gerechte  Zukunft zu ermöglichen. Dazu stärken die Promotor:innen das Wissen und die Kompetenz in Hinblick auf ökologische und soziale Zukunftsfähigkeit, fördern politische Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement. Auf Landesebene liegt die Trägerschaft bei den 16 Eine Welt-Landesnetzwerken. Neben dieser zivilgesellschaftlichen Verankerung ist auch die föderale Bund-Länder-Finanzierung eine besondere Stärke des Programms.

Eine Welt—

Unter dem Motto Niedersachsen entwickeln startete 2014 in Niedersachsen das Eine-Welt-PromotorInnen-Programm. Seit Juli 2016 gibt es die Stelle der Eine Welt-Regionalpromotorin bei Fair in Braunschweig.

Das Eine Welt-Promotor:innen-Programm Niedersachsen ist Teil des bundesweiten Eine Welt-Promotor:innenprogramms. Programmträger:innen sind die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) und die jeweiligen entwicklungspolitischen Landesnetzwerke, in Niedersachsen der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN).

Verantwortung beginnt vor Ort

Themenschwerpunkte in der Region Braunschweig

Meine Aufgabe ist es Eine Welt-Engagement durch Beratungs- und Koordinierungsangebote zu unterstützen, Menschen zu vernetzen, Aktionen und Kampagnen zu entwickeln sowie eine größere Präsenz für Eine Welt-Themen in der regionalen Öffentlichkeit, in der Region Braunschweig zu erreichen.

Unternehmens-verantwortung

Politik und Unternehmen kommen ihrer Verantwortung nach, Menschenrechte und Natur in der gesamte Lieferkette zu schützen und zu achten.

Nachhaltiger Konsum & Produktion

Produkte sind umwelt- und sozialverträglich hergestellt. Nachhaltiger Konsum ist Teil einer nachhaltigen Lebensweise.

Fairer Handel

Menschen in globalen Lieferketten bekommen beim Verkauf ihrer Waren einen fairen Anteil vom Gewinn. Sie leben und arbeiten unter guten, gesunden Bedingungen.

Natalie Gerlach
Eine Welt-Regionalpromotorin
n.gerlach@fair-in-braunschweig.de

Unterstützung bei Deinem Eine Welt-Engagement

Ich unterstütze

► Antragsstellung von Fördermitteln
► Projektplanung
► Veranstaltungsorganisation
► Vernetzung-, Öffentlichkeitsarbeit
► Bildungsarbeit

Wende dich gern an mich!

Montags-freitags 9-15 Uhr
unter +49 531 866 106 49

Vorname
Nachname
Email
Nachricht
Vielen Dank für Deine Anfrage! Deine Nachricht wurde erfolgreich übermittelt. Schon bald bekommst du von uns eine Antwort. Liebe Grüße, Dein Fair in Braunschweig-Team
Bei der Übermittlung Deiner NAchricht gab es ein Problem. Bitte versuche es erneut!
Nach oben scrollen